Problem in Moskauer Dopinglabor

Aufmacherbild

Drei Monate vor Beginn der Olympischen Spiele in Sotschi hat die Welt-Anti-Doping-Agentur WADA im Rahmen ihrer Konferenz in Johannesburg ein Problem in Russlands Doping-Testlabor festgestellt. Derzeit untersuche die WADA laut Informationen der "AP" die von WADA-Chef John Fahey betitelte "Angelegenheit". Es gehe um ein Labor in Moskau, welches für die Dopingtests bei der Leichtathletik-WM im August zuständig war und im Februar die Tests der Olympia-Teilnehmer auswerten soll.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen