17 Dopingfälle im Ölringen

Aufmacherbild

Der Dopingskandal in der Türkei ufert weiter aus. Laut Medien sollen nun auch 17 Ölringer betroffen sein. Darunter auch Ali Gürbüz, Gewinner des Kirkpinar-Turniers im vergangenen Monat. Sperren von bis zu zwei Jahren drohen. Das Ölringen blickt in der Türkei auf eine jahrhundertelange Tradition zurück. Zuletzt sorgten über 30 positiv getestete Leichtathleten dafür, dass der türkische Verbandschef zurücktrat. Der Skandal wirft ein schlechtes Licht auf Istanbuls Olympia-Bewerbung für 2020.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen