Trump ist Nr. 1 der Snooker-Welt

Aufmacherbild

Mit dem Final-Einzug bei der International Championship in Chengdu (China) löst Judd Trump seinen englischen landsmann Mark Selby an der Spitze der Snooker-Weltrangliste ab. Der 23-Jährige aus Bristol ist erst der zehnte Spieler, der seit Einführung der Weltrangliste (1976/77) auf den Billard-Thron steigt. Seine Vorgänger als Nummer 1 der Snooker-Welt waren Ray Reardon, Cliff Thornburn, Steve Davis, Stephen Hendry, John Higgins, Mark Williams, Ronnie O'Sullivan, Neil Robertson und Mark Selby.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen