Sportfördergesetz ist durch

Aufmacherbild
 

Nachdem die ÖVP im Dezember noch ein Veto eingelegt hatte, beschließt die Regierung im Ministerrat nun die Reform des Sportfördergesetzes. Die neue Regelung soll weg von der bisherigen Gießkanne gehen und damit leistungsbezogener agieren. Zudem wird die Vergabe von Förderungen künftig zentalisiert. Hinzu kommt mehr Transparenz mittels einer neuen Förderdatenbank. Außerdem sind die Dachverbände nun verpflichtet, einen gewissen Mindestsatz an die Klubs weiterzugeben.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen