O'Sullivan verpasst 6. WM-Titel

Aufmacherbild
 

Ronnie O'Sullivan ist entthront. Der Superstar der Snooker-Szene muss sich im Finale der Weltmeisterschaften im Crucible Theatre zu Sheffield seinem englischen Landsmann Mark Selby im "Best of 35" mit 14:18 geschlagen geben. O'Sullivan, der mit einer 10:7-Führung in den letzten Tag ging, hatte die Trophäe in den beiden Jahren zuvor erobert und hält nach wie vor bei fünf Titel. Für Selby ist es bei seiner zweiten Final-Teilnahme sein erster Coup. 2007 war er noch an John Higgins gescheitert.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen