3. Masters-Titel für Mark Selby

Aufmacherbild

Mark Selby gewinnt nach 2008 und 2010 zum dritten Mal das Snooker-Masters in London. Im Finale schlägt der 29-jährige Engländer den australischen Titelverteidiger Neil Robertson mit 10:6. Selby, der seit mittlerweile 14 Matches ungeschlagen ist, kassiert dafür einen Siegerscheck über 175.000 Pfund (208.539 Euro). Robertson darf sich mit 85.000 Pfund (101.290 Euro) trösten. "Ich war mit meinem Spiel heute sehr zufrieden", so Selby. "Ich habe gewusst, dass ich aggressiv spielen muss."

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen