O'Sullivan im Snooker-WM-Finale

Aufmacherbild
 

Titelverteidiger Ronnie O'Sullivan und sein englischer Landsmann Barry Hawkins bestreiten das Finale der Snooker-WM im Crucible Theatre von Sheffield. Der 37-Jährige besiegt im Halbfinale seinen um 14 Jahre jüngeren Landsmann Judd Trump 17:11 und greift nun nach seinem 5. WM-Titel. Trump verpasst mit der Niederlage die Chance, Mark Selby an der Spitze der Weltrangliste abzulösen. Barry Hawkins setzt sich im Duell gegen Ricky Walden mit 17:14 durch. Der 34-Jährige steht erstmals im WM-Endspiel.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen