Rugby-WM-Titel an Neuseeland

Aufmacherbild

Neuseeland hat sein großes Ziel erreicht. Die "All Blacks" gewinnen als Gastgeber das Finale der Rugy-WM in Auckland mit 8:7 gegen Frankreich und küren sich zum 2. Mal nach 1987 (ebenfalls als Ausrichter) zum Weltmeister. In einem spannenden Endspiel bringt Tony Woodcock die Hausherren mit einem Try (15.) in Führung, Stephen Donald erhöht nach der Pause per Penalty Kick (46.). Frankreich kann nur noch durch Thierry Dusautoirs Try (47.) verkürzen, verliert damit sein 3. WM-Finale (1987, 1999).

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen