Rugby-WM: Startsieg für England

Aufmacherbild

Mit einem munteren Schlagabtausch zwischen England und Fidschi und zugleich einem Sieg des Gastgebers hat die Rugby-Weltmeisterschaft in London begonnen. Vor 80.000 Zuschauer im Twickenham-Stadion setzt sich der Weltmeister von 2007 gegen die Ozeanier mit 35:11 (18:8) durch. Auf dem Weg zum ersehnten zweiten Titel zeigen die Engländer aber noch jede Menge Schwächen. Insgesamt nehmen 20 Mannschaften am größten Sport-Event des Jahres, welches bis 31. Oktober dauert, teil.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen