Kanu-Weltmeisterin bald für Ö?

Aufmacherbild
 

Die neunfache Kanu-Weltmeisterin Tima Paksy denkt laut der ungarischen Tageszeitung "Nepszava" darüber nach, künftig für Österreich zu starten. Der heimische Verband wusste bislang nichts davon und zeigt sich diesem Gedanken gegenüber vorerst zurückhaltend. Neben Paksy erwägen auch andere ungarische Kanu-Stars einen Nationenwechsel in diverse europäische Länder. Die Gründe sind zum einen die starke nationale Konkurrenz, zudem sollen massive Finanzierungsprobleme im Verband herrschen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen