Kuhnle scheitert trotz Bestzeit

Aufmacherbild
 

Die Finalläufe des Weltcups der Wildwasser-Kanutinnen in Prag finden ohne österreichische Beteiligung statt. Olympia-Starterin Corinna Kuhnle fährt zwar in 102,97 Sekunden wie bereits in der Qualifikation die überlegene Bestzeit, aufgrund einer 50-Sekunden-Strafe wegen zu enger Linie scheidet sie aber aus. Die Doppelweltmeisterin belegt Endrang 22. Violetta Oblinger-Peters muss sich mit Platz zwölf begnügen und landet damit eine Position vor Teamkollegin Viktoria Wolffhardt.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen