Kanute Schmid disqualifiziert

Aufmacherbild
 

Der Kärntner Wildwasserkanute Gerhard Schmid wird im Finale des Sprintbewerbes der Regatta-WM in La Plagne disqualifiziert. Sein Kajak ist bei der Gewichtskontrolle um sechs Gramm unter dem Limit von elf Kilogramm, weil sich laut Schmid ein Bleigewicht gelöst habe. Dadurch wird der ursprünglich als Zwölfter gewertete Schmid auf Platz 15 zurückgereiht. Der WM-Titel geht an den Slowenen Nejc Znidarcic. Manuel Filzwieser konnte sich nicht für den Finallauf auf der Isere qualifizieren.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen