3 tote Sportler bei Realityshow

Aufmacherbild
 

Unfassbare Tragödie bei den Dreharbeiten zu einer französischen Realityshow in Argentinien. Zwei Helikopter kollidieren, beide Piloten sowie jeweils alle vier Insassen kommen ums Leben. Es gibt keine Überlebenden. Unter den Opfern befinden sich mit der Seglerin Florence Arthaud, dem Boxer Alexis Vastine (Olympia-Gold 2008) und Camille Muffat (Olympia-Gold 2012) drei Sportler. Bei der Sendung "Dopped" werden die Teilnehmer mit verbundenen Augen ausgesetzt und müssen in der Wildnis überleben.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen