Cricket: Tod nach Kopftreffer

Aufmacherbild
 

Der australische Cricket-Nationalspieler Philip Hughes stirbt, nachdem er am Dienstag bei einem Spiel in Sydney von einem Ball am Kopf getroffen wurde. Der 25-Jährige wurde vom 160 Gramm schweren Ball unterhalb des Helmes getroffen, brach nach dem Treffer am Feld zusammen und erlangte nie wieder das Bewusstsein. Laut Medienberichten erlitt Hughes einen Schädelbruch und schwere Blutungen. Nach einer Not-Operation verstirbt Hughes am Donnerstag drei Tage vor seinem Geburtstag im Krankenhaus.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen