Sportstars verschreiben sich dem Nachwuchs

Aufmacherbild
 

Leichtigkeit ist ein seltener Gast im Leben der Kinder und Jugendlichen, die in den beiden bestehenden österreichischen Laureus Projekten SportFreunde und Schneetiger sozialpädagogisch betreut werden. Weil sie körperliche Einschränkungen haben oder weil sie aus sozial schwierigen Verhältnissen kommen. 

Doch so schwer der Rucksack voll schwieriger Lebenserfahrung auch sein mag: Der Satz, den Nelson Mandela der Laureus Sport for Good Bewegung als Leitmotiv mitgegeben hat, gibt auch diesen Kindern Kraft: Sport hat die Kraft, die Welt zu verändern. Auch und vor allem die eigene. Laureus steht für den Glauben daran, dass Sport eine Entwicklungschance ist. Weltweit bestehen bereits über 150 Projekte, die Kindern über den Sport zu einem besseren Leben verhelfen. Rund 200 der bedeutendsten Persönlichkeiten des Spitzensports widmen sich dem Vorsitz von Hürden-Doppelolympiasieger Edwin Moses als Laureus Botschafter der gemeinsamen Idee: möglichst vielen Kindern und Jugendlichen Zugang zum Sport zu ermöglichen, die ihn ohne die Unterstützung von Laureus niemals hätten. 

ANNA & IHRE LAUREUS BOTSCHAFTER-FREUNDE SUCHEN IHR NEUES LAUREUS PROJEKT

In Österreich engagieren sich Anna Fenninger, Franz Klammer, Hermann Maier, Thomas Muster, Felix Gottwald und Moderatorin Kathi Wörndl für die Laureus Sport for Good Stiftung. „Kinder, die in Armut, Gewalt und mit Ausgrenzung leben müssen“, sagt Anna Fenninger, „gibt es auch bei uns in Österreich mehr, als wir wahrhaben wollen. Der Sport ist für sie die Chance, stark fürs Leben zu werden. Und für uns ist Laureus die Chance, über den Sport etwas von der Wertschätzung, die wir bekommen, an diese Kinder weiterzugeben.“

Das tun Anna & ihre Laureus Botschafter-Freunde jetzt mit der Laureus Sport for Good Challenge. Ihr gemeinsamer Aufruf gilt allen sozialen Sport-Initiativen in Österreich, die benachteiligte Kinder und Jugendliche unterstützen. Sie haben jetzt die Chance, Österreichs nächstes Laureus Projekt zu werden. Die Bewerbungen können ab Sonntag über Facebook http://bit.ly/sportforgoodchallenge eingereicht werden. „Unsere Botschafter werden die fünf interessantesten Projekte persönlich besuchen und dann gemeinsam das nächste, dritte Laureus Projekt für Österreich auswählen. Wir werden dieses Projekt dann finanziell und mit Knowhow unterstützen, damit es sich bestmöglich im Sinne der Sport for Good Bewegung entwickeln kann“, sagt Paul Schif, Geschäftsführer der Laureus Sport for Good Stiftung für Österreich und Deutschland.

LAUREUS VERSTÄRKT SEIN ENGAGEMENT IN ÖSTERREICH

Thorsten Gegenwarth ist Leiter des Laureus Projekts Schneetiger. In nur drei Jahren sind dank dieser Initiative 400 Kinder mit sozialen oder körperlichen Einschränkungen zu begeisterten Wintersportlern geworden. „Wir arbeiten mit sechs Schulen zusammen, trainieren mit den Kindern das ganze Jahr über und organisieren für sie mehrmals im Jahr Schnee-Tage. Ob auf Skiern, Snowboard, Bi- oder Monoski – unser Motto: Wer will, kommt auch auf die Piste.“ Nachsatz: „Keines der von uns sozialpädagogisch betreuten Kinder hätte ohne Support die Chance zu entdecken, wie die Bewegung in der Natur das eigene Leben positiv beeinflusst.“ Noch dazu, wenn die prominenten Laureus Freunde Franz Klammer, Anna Fenninger und Felix Gottwald immer wieder einmal beim Training vorbeischauen und ihre persönlichen Erfahrunen an die Kinder und Jugendlichen weitergeben.

In Salzburg unterstützt Laureus das Projekt SportFreunde. 60 Mädchen und Burschen mit schwierigem sozialem Background haben hier die Chance, verschiedene Sportarten kennenzulernen. Und über den Sport Fairness, Disziplin und Teamgeist zu entwickeln und dafür Wertschätzung zu erfahren. Highlight jedes Jahr: Das SportFreunde Camp im Youth-Hostel Abtenau - Tischtennis mit Franz Klammer, Fußball mit Franz Beckenbauer oder Floßbau mit Felix Gottwald.

„In den Laureus Projekten“, sagt Paul Schif von der Sport for Good Stiftung, „lernen die Kinder das, was sie für ihr Leben am dringendsten brauchen: den Glauben an sich selbst. Und Anna, Franz, Hermann, Thomas, Felix und Kathi, unsere Botschafter, bestärken sie darin.“ Der Anteil an Österreichs Kindern und Jugendlichen, die Unterstützung brauchen, um Sport überhaupt ausüben zu können, liegt nach neuesten Studien bei 10 Prozent. „Es gibt sehr viel zu tun: Die Sport for Good Challenge ist ein nächster Schritt, um das Engagement von Laureus in Österreich auszubauen und mehr Kinder und Jugendliche zu unterstützen. Wir freuen uns auf viele Bewerbungen und sind gespannt auf das nächste Projekt, das wir fördern werden“, so Schif.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen