100 Jahre tägliche Turnstunde

Aufmacherbild
 

Tägliche Turnstunde - Forderung mit Tradition

Aufmacherbild
 

Beim wie im Vorjahr von rund einer halben Million Menschen besuchten "Tag des Sports" (2013 am 28. September) am Samstag auf dem Wiener Heldenplatz haben zahlreiche österreichische Elite-Sportler die Unterschriftenaktion der Österreichischen Bundessport-Organisation (BSO) mit der Forderung nach einer täglichen Schul-Turnstunde unterschrieben.

Die Aktion kann auf www.turnstunde.at signiert werden, Unterschriftslisten gibt es auch über www.bso.or.at/turnstunde herunterzuladen.

Weltmeister und Olympiasieger unterschreiben

Unter den Unterzeichnern waren u.a. Judoka Sabrina Filzmoser, Fünfkämpfer Thomas Daniel, die Segler Nico Delle-Karth/Niko Resch, Tischtennis-Ass Werner Schlager, die Kletterer Anna Stöhr, Angela Eiter und Kilian Fischhuber, Boxer Marcos Nader, die Kanu-Weltmeisterinnen Yvonne Schuring/Viktoria Schwarz, die Rodel-Olympiasieger Andreas und Wolfgang Linger, die Skigrößen Marlies Schild und Klaus Kröll sowie die Skispringer Andreas Kofler, Gregor Schlierenzauer und Thomas Morgenstern.

Insgesamt haben bisher 53.000 Unterstützer unterschrieben.

Forderung seit 100 Jahren

Die Forderung nach einer täglichen Turnstunde ist übrigens keine Erfindung des 21. Jahrhunderts. Nach einer Information von Volleyball-Verbandspräsident Peter Kleinmann geht aus einem Bericht des Österreichischen Olympischen Komitees (ÖOC) von 1912 hervor, dass das schlechte Abschneiden bei den damaligen Sommerspielen in Stockholm auf den fehlenden Schulsport zurückzuführen gewesen sei.

Aufgestöbert wurde die 100 Jahre alte Anekdote von Michael Wenzel im österreichischen Staatsarchiv im Zuge seiner Diplomarbeit-Recherchen.

1912 immerhin Medaillen

Vor 100 Jahren hatte es aber immerhin vier Medaillen gegeben, 2012 ja keine.

Aber trotz Silber und Bronze im Fechten, Silber im Tennis sowie Bronze im Schwimmen unterzeichneten 1912 Otto Fürst von Windisch-Grätz sowie Otto Herschmann die ÖOC-Forderung.

Herschmann hatte 1896 als Schwimmer über 100 m Kraul und eben 1912 als Fechter mit der Säbel-Mannschaft jeweils Silber geholt. Von 1912 bis 1914 war er zweiter ÖOC-Präsident.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen