Melbourne war für Delle Karth/Resch eine Reise wert

Aufmacherbild
 

Mit einem dritten Rang vor Melbourne starten die 49er-Segler Nico Delle Karth und Niko Resch in die neue Weltcup-Saison. Umso beeindruckender ist die Leistung, da die direkt vom Weltcup-Finale aus Abu Dhabi angereisten Österreicher ihr Material in Australien gechartert hatten.

Bildstein\/Hussl werden Neunte

Der Sieg geht an die Olympiasieger und fünffachen Weltmeister Nathan Outerridge und Iain Jensen, die auch das Medal Race für sich entscheiden. Delle-Karth/Resch belegen dabei den fünften Rang. Österreich zweites Boot mit Benjamin Bildstein und David Hussl beenden Medal Race und Weltcup-Auftakt auf dem 9. Platz.

Schwerer Fehler kostet 2. Endrang

"Wir haben heute bei der ersten Lee-Rundung die Silbermedaille nach einem schweren Fehler aus der Hand gegeben und uns dann auf die Verteidigung von Gesamtrang drei fokussiert", erklärt Vorschoter Resch.

Weiters meint der Kärntner: "Das Vorhaben, den Podestplatz abzusichern ist gelungen und damit können wir gut leben. Zumal wir wissen, wo wir im Verlauf der Serie die Punkte liegen gelassen haben. Wir steigen mit vielen neuen und spannenden Zugängen hinsichtlich der Materialabstimmung aus dem Rennen", erklärt Resch.

Resch startet bei Motte-WM

Niko Resch bleibt in den kommenden vier Wochen vor Ort und wird mit den Australiern für die Motte-WM (ab 16. Jänner) trainieren.

Danach gilt der Fokus wieder dem 49er und seinem Tiroler partner Delle Karth. Der nächste Weltcup geht von 26. bis 30. Jänner vor Miami in Szene.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen