Starboot-Duo bangt um Olympia

Aufmacherbild
 

Delle Karth: "Wir haben aus unseren Fehlern gelernt"

Aufmacherbild
 

Hans Spitzauer und Gerd Habermüller fallen bei der Starboot-WM vor Hyeres als Gesamt-Zwölfte in der bereinigten Olympia-Quali-Wertung auf Platz 5 zurück.

Nach einem Ruhetag am Mittwoch hat das Duo hat noch zwei Wettfahrten Zeit, sich einen der letzten vier Olympia-Startplätze zu sichern.

Geritzer fehlt "Blick für letzten Dreher"

Bei der Laser-WM vor Boltenhagen fällt ein glückloser Andreas Geritzer am ersten Finaltag nach der Rängen 23 und 35 auf Platz 10 zurück.

Aufgrund der knappen Abstände lebt die Medaillenchance des 34-jährigen Burgenländers weiter. Der Australier Tom Slingsby verteidigt vier Läufe vor dem Ende seine Führung.

"Ich habe heute nicht den Blick für den letzten Dreher gehabt und ein paar unglückliche Entscheidungen getroffen. Der Wind hat kein logisches Muster erkennen lassen, ich habe mir sehr schwer getan und bin nicht der einzige gewesen, der gröbere Probleme hatte. Bleiben die Bedingungen so, wird jede weitere Wettfahrt zum ultimativen Nervenkitzel", bilanziert Geritzer.

Tagessieg für 49er-Duo

Nach dem Kaltstart am Montag verbessert sich das 49er-Duo Nico Delle Karth/Niko Resch am 2. Tag der WM vor Zadar mit einem Tagessieg sowie den Plätzen 2 und 13 auf Gesamt-Rang 24.

"Wir haben aus unseren gestrigen Fehlern gelernt", ist Delle Karth mit der Leistung zufrieden.

Thomas Zajac und Thomas Czajka gelang ebenfalls eine Steigerung, dank der Plätze, 12, 10 und 9 rücken die beiden auf Rang 45 vor.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen