Hagara: "Auf ein Mal war der Wind weg"

Aufmacherbild
 

Dramatisches Finale beim letzten Stopp der Extreme Sailing Series 2011 vor Singapur.

Tausende Zuseher trauten ihren Augen nicht. Doppelte Punkte in der letzten Wettfahrt, Red Bull Sailing steht trotz einer schweren Kollision am Vortag am Start und liegt punktegleich mit The Wave Muscat am zweiten Rang der Regatta.

Roman Hagara und Hans Peter Steinacher (mit Craig Monk und Matt Adams) gehen mit dem direkten Konkurrenten um Rang zwei über die Startlinie, setzen sich in einem dramatischen Krimi gegen das Boot aus dem Oman durch und segeln dem Ziel und dem zweiten Endrang entgegen.

"Unglaublich bitter"

"Auf ein Mal war der Wind weg. Komplett", kann es Hagara, der wie mehrere Skipper die Veranstalter bereits vor dem Finaltag für die bei teilweise Null Wind durchgeführten Wettfahrten kritisierte, nicht fassen.

Beide Boote bleiben wenige Meter vor dem Ziel stehen und schaffen es nicht innerhalb der Zeitfrist über die Linie. "Das wird die Leistung des Teams nicht schmälern, aber es ist natürlich unglaublich bitter. Wir haben heute alles richtig gemacht", wütete Taktiker Hans Peter Steinacher. 11 Sekunden fehlten am Ende auf den größten Big-Boat-Erfolg in der Geschichte der "Segelnation" Österreich.

Hagara denkt bereits an 2012

Red Bull Sailing überstellt das Boot direkt in den Oman, wo im Februar 2012 der Auftakt der nächsten Saison stattfindet. Die Crew wird bereits ab Anfang Jänner in Muscat stationiert sein und ein zweimonatiges Trainingslager durchführen. Roman Hagara:

"Die Ergebnislisten der Saison zeigen, das wir als einziges Team die A-Cup Syndikate Emirates NZL, Artemis, Luna Rossa und Alinghi fordern konnten. Jetzt müssen wir daran arbeiten sie zu besiegen."

Syndikat

Nation

Punkte

1.

Luna Rossa Prada

ITA

260

2.

Emirates Team

NZL

215

2.

The Wave Muscat

OMA

215

4.

Red Bull Sailing

AUT

214

5.

Alinghi

SUI

206,5

6.

Oman Air

OMA

205

7.

Groupe Edmond de Rothschild

FRA

179

8.

Team Pindar

GBR

167

9.

Team Tilt

SUI

156

10.

The First Club

EU

150

Syndikat

Nation

Punkte

1.

Luna Rossa

ITA

80

2.

Groupe Edmond de Rothschild

FRA

73

3.

Emirates Team New Zealand

NZL

69

4.

The Wave, Muscat

OMA

67

5.

Alinghi

SUI

66

6.

Red Bull Extreme Sailing

AUT

61

7.

Oman Air

OMA

53

8.

Artemis Racing

SWE

48

9.

Team GAC Pindar

GBR

33

10.

Team Extreme

EU

21

11.

Niceforyou

ITA

18

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen