Red-Bull-Team verpasst Podium

Aufmacherbild
 

Das Red-Bull-Segelteam um Roman Hagara und Hans Peter Steinacher segelt beim Finale der Extrem Sailing World Series vor Rio de Janeiro auf den vierten Endrang. Den Sieg holt sich "The Wave Muscat" aus dem Oman vor der "Groupe Edmond de Rothschild" aus Frankreich sowie "Oman Air". In der Gesamtwertung segeln die Österreicher ebenfalls auf den vierten Rang. "The Wave Muscat" beendet die acht Stationen umfassenden Serie auf dem ersten Platz.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen