Horror-Crash von Red-Bull-Boot

Aufmacherbild
 

Roman Hagara und Hans-Peter Steinacher sind bei der Regatta vor Nizza in einen Horror-Crash verwickelt. Das Red-Bull-Team wird auf der letzten Wettfahrt des Tages in Führung liegend vom Team "The Wave Muscat" abgeschossen. Der Rumpf des Bootes aus dem Oman verfehlt Hagaras Kopf nur um wenige Zentimeter. "Ich habe nur noch geschrien: 'Roman spring, spring!' Aber Roman ist nicht gesprungen", berichtet Steinacher. Die Crew bleibt unverletzt, das Boot wird aber schwer beschädigt.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen