Alexandris fehlen 0,3 Punkte auf 2. WM-Finale

Aufmacherbild
 

Anna-Maria und Eirini Alexandri haben am Dienstag bei der Schwimm-WM in Kazan eine weitere Talentprobe abgeliefert.

Die erst 17-Jährigen landeten in der Duett-Kür mit 83,9000 Punkten auf dem 13. Rang und schrammten damit hauchdünn an ihrem zweiten Finale in Russland vorbei.

Nur 0,3 Zähler fehlten am Ende. Im Duett-Technik-Bewerb hatten die Alexandri-Schwestern mit Rang elf überrascht.

Enttäuschung und stolz

Nach dem knapp verpassten Finale flossen die Tränen. "Wir sind sehr enttäuscht, wir wären so gerne noch einmal ins Finale gekommen", lautete der traurige Kommentar der Schwestern.

"Aber wir dürfen stolz sein. Das ist unsere erste WM, wir haben ein Finale erreicht und fast ein zweites. Die Erfahrungen, die wir hier machen, sind unbezahlbar."

Anna-Maria und Eirini Alexandri sind aber dennoch am Donnerstag beim Finale dabei. Sie werden als erstes Reserve-Paar geführt und somit als Vorschwimmer den nachfolgenden Kampf um die Medaillen eröffnen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen