Die Grinsekatze zum Dritten

Aufmacherbild
 

Der dritte Streich von Missy Franklin

Aufmacherbild
 

Missy Franklin hat am Mittwoch bei der Schwimm-WM in Barcelona ihren bereits dritten Titel gewonnen.

Nach den 100 m Rücken und der Kraul-Staffel über 4 x 100 m gewann die 18-jährige US-Amerikanerin auch die Prestigestrecke 200 m Kraul in 1:54,83 Minuten.

Trotz eines starken Endspurts musste sich Titelverteidigerin Federica Pellegrini aus Italien (1:55,14) mit Platz zwei zufriedengeben. Bronze ging an die Französin Camille Muffat (1:55,72).

Le Clos sorgt für Premiere

Südafrikas Männer schlugen in der Abendsession gleich zweimal zu. Olympiasieger Chad Le Clos kürte sich über 200 m Delfin zum Weltmeister.

Der 21-Jährige kontrollierte das Feld von Beginn weg und schlug nach 1:54,32 Minuten vor dem Polen Pawel Korzeniowski (1:55,01) an.

Dritter wurde der Chinese Wu Peng (1:55,09). Le Clos ist der erste Weltmeister über diese Strecke, der nicht aus Europa oder Amerika kommt.

Und noch ein Südafrikaner

Sein Landsmann Cameron van der Burgh hatte dagegen über 50 m Brust nicht so leichtes Spiel.

Der Weltrekordler triumphierte in 26,77 Sekunden hauchdünn mit dem Minimalstabstand von einer Hundertstel vor dem Australier Christian Sprenger und revanchierte sich damit für die Niederlage über 100 m.

Auch Bronze ging durch Giulio Zorzi (27,04) an Südafrika.

Sun erneut souverän

Gold über 800 m Kraul durfte Topfavorit Sun Yang in Empfang nehmen.

Der 22-jährige Titelverteidiger, der sich in Barcelona bereits über 400 m durchgesetzt hatte, siegte nach einem starken Finish und 7:41,36 Minuten souverän vor Michael McBroom aus den USA (7:43,60) sowie dem Kanadier Ryan Cochrane (7:43,70).

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen