Nächste persönliche Bestzeit von Maly

Aufmacherbild
 

Der Österreicher Jakub Maly hat sich mit seiner zweiten persönlichen Bestzeit im Rahmen der Barcelona-WM auf seine Topstrecke, die 400 m Lagen, eingestimmt.

Der 21-Jährige drückte am Donnerstag seine Topmarke über 200 m Brust um 21/100 Sekunden auf 2:16,12 Minuten.

Dass es Rang 33 wurde, war für ihn sekundär, war es doch nur ein Test für die lange Lagenstrecke am Sonntag. Lisa Zaiser wurde hingegen disqualifiziert.

Unerlaubter Beinschlag

Die Kärntnerin war ebenfalls im langen Brustlagen-Bewerb unterwegs, und das gar nicht schlecht.

Sie schlug in 2:30,43 Minuten an und blieb damit 7/10 unter ihrer am 8. Juni in Graz fixierten Bestzeit. Die Zeit hätte Rang 20 bedeutet.

Wegen unerlaubten Delfinbeinschlags bei den Wenden zwei und drei erfolgte dann aber die Disqualifikation. "Sehr ärgerlich, aber das passiert den besten Schwimmern der Welt", sagte sie.

Form stimmt

Mehr zählte für Zaiser die Zeit. "Es war ein schneller Lauf, der mir zeigt, dass ich – trotz der enttäuschenden Platzierung über 200 m Lagen (Anm.: Rang 21) – in Form und perfekt vorbereitet nach Barcelona gekommen bin.“

Am Freitag über 50 m Delfin strebt die 18-Jährige eine persönliche Bestzeit an. Nächste Woche nimmt sie wie Maly und viele anderen Österreicher den Kurzbahn-Weltcup in Berlin in Angriff.

Textil-Gebrechen

Maly ist es über 200 m Brust couragiert angegangen, allerdings war ihm beim Start die Naht seiner Hose aufgerissen.

Die Leistung hätte für ihn daher noch besser sein können. Nach einer starken dritten Länge war er 1,41 Sekunden unter seiner Durchgangszeit bei seiner bisherigen Bestmarke vom 9. März bei den Staatsmeisterschaften in Graz gewesen.

Auf der letzten Länge ließ er aber noch Zeit liegen.

Eine Frage der Einstellung

Das Ziel der Top 16 über 400 m Lagen sollte nach dieser Vorstellung und jener am Mittwoch über 200 m Lagen erreichbar sein.

"Das Rennen ist eine Frage der richtigen Einteilung", sagte der Athlet der Eisenstädter Schwimmunion vorausblickend.

"Ich muss klug und ökonomisch beginnen, sodass ich noch genügend Kraftreserven für ein starkes Kraulfinish habe."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen