Letzte Quali-Chance für EM

Aufmacherbild
 

Letzte Quali-Chance für Kurzbahn-EM

Aufmacherbild
 

Die österreichischen Kurzbahn-Meisterschaften von Donnerstag bis Sonntag in der Grazer Auster bieten Österreichs Aktiven die letzte Chance zur Qualifikation für die EM vom 2. bis 6. Dezember in Herzliya in Israel.

17 OSV-Athleten haben bereits zumindest ein Limit in der Tasche, errungen zumeist auf der Langbahn für die EM im Mai in London. Diese Normerbringungen gelten auch für die Kurzbahn-EM.

Voraussetzung dafür ist nur das Antreten in Graz, auch daher ist die heimische Elite ziemlich vollständig vertreten. Von den bisher Qualifizierten wird der in den USA studierende Jakub Maly auf die Israel-Reise verzichten, Jugend-Europameisterin Caroline Pilhatsch wird sich diesbezüglich nach den Staatsmeisterschaften entscheiden. Einige weitere haben durchaus noch eine realistische Chance, in den EM-Kader zu kommen.

"Durchlaufposten"

Für viele wie für Birgit Koschischek bildet die Graz-Reise einen "Durchlaufposten" auf dem Weg zur EM, auch wenn sie mit möglichst vielen Titeln heimkommen will. Die Wienerin steht voll in der Vorbereitung auf Olympia in Rio. "Ich habe viel im athletischen Bereich für den Körper gearbeitet, auch die Ernährung umgestellt", sagte Koschischek der APA. Erst am Sonntag trumpfte sie bei der Mailänder Sprint-Trophy mit dem Sieg über 50 m Kraul auf.

Die Linzer Trainingsgruppe hat viel Erfahrung bei diversen Weltcup-Auftritten gesammelt. Viele Athleten mussten die Reise ohne Unterstützung bzw. Förderungen finanzieren. Für Trainer Marco Wolf haben sich die weiten Reisen trotzdem rentiert: "Das waren wichtige Wettkampf-Erfahrungen, die Rennen waren teilweise auch gut besetzt. Da waren die Final-Teilnahmen schon wertvoll."

Ins kalte Wasser geworfen

Da der Weltcup heuer erstmals auf der Langbahn geschwommen wurde, fehlt Wolfs Schützlingen das Kurzbahn-Training. Sie springen in Graz diesbezüglich quasi ins kalte Wasser.

Ab nächster Woche werden ins Linzer 50-m-Becken aber bis zur EM neue Wendebalken eingesetzt, um so den Rhythmus für die 25-m-Bahn besser zu verinnerlichen. Für 29. Dezember bis 13. Jänner haben die Linzer ein Trainingslager auf Teneriffa geplant.

Zeitplan Internationale Kurzbahn-ÖM Graz:

Donnerstag (16.30 Uhr, Zeitläufe auf längeren Strecken);

Freitag und Samstag (9.00 Vorläufe, 16.30 Finali);

Sonntag (9.00 Vorläufe, 16.00 Finali).

Mit OSV-Limits für Kurzbahn-EM ausgestattet:

Damen (6): Birgit Koschischek, Lisa Zaiser, Claudia Hufnagl, Caroline Pilhatsch, Jördis Steinegger, Desiree Felner

Herren (11): David Brandl, Felix Auböck, Christian Scherübl, Sebastian Steffan, Johannes Dietrich, Christopher Rothbauer, Filip Milcevic, Bernhard Reitshammer, Jakub Maly (verzichtet auf EM-Antreten), Patrick Staber, Sascha Subarsky.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen