Rogan an den Augen operiert

Aufmacherbild
 

Rogan unterzog sich Laser-Operation an den Augen

Aufmacherbild
 

Schwimm-Star Markus Rogan hat sich diese Woche nach der Rückkehr vom Weltcup-Trip aus Asien in den USA einer Augenoperation unterzogen.

Der 29-Jährige ließ sich bei einem auf diesem Gebiet führenden Mediziner per Laser seine Kurzsichtigkeit behandeln.

Mittlerweile ist der Kurzbahn-Europarekordler bereits in Österreich eingetroffen, von Freitag bis Sonntag nächster Woche tritt er in der Wiener Neustädter Aqua Nova beim Ströck-Qualifying an.

"Hatte nie genug Geld für die Operation"

"Ich wollte die Laser-OP schon lang", erklärte Rogan der APA zum kostspieligen Eingriff an beiden Augen. "Ich wollte es bei einem der weltführenden Augenspezialisten machen, nur hatte ich nie genug Geld dafür." Nun will der Hakoah-Athlet auch in Richtung seiner Chancen für Olympia 2012 bald klarer sehen.

Fixpunkt Rogans bis zum Qualifikationsmeeting für die Kurzbahn-EM vom 8. bis 11. Dezember in Stettin ist am Dienstagabend eine Veranstaltung für das von ihm unterstützte Bildungsprojekt "tesfaye".

Wo er seine Trainingskilometer abspulen wird, entscheidet der Wiener noch. Eine Option ist die moderne Schwimmhalle "Auster" in Graz-Eggenberg.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen