Phelps liebäugelt mit 400 m Lagen bei Olympia

Aufmacherbild
 

Schwimm-Superstar Michael Phelps hat am Freitag in Indianapolis mit einer schnellen Zeit über 400 m Lagen aufgezeigt.

Der 14-fache Olympiasieger könnte die Strecke damit entgegen ursprünglichen Ankündigungen auch bei den Olympischen Spielen im Sommer in London schwimmen.

Noch nie so schnell

"Es hängt nur davon ab, ob es die anderen Bewerbe beeinträchtigt", erklärte der 26-jährige US-Amerikaner. Phelps ist auch über die lange Lagenstrecke Weltrekordhalter.

Die Zeit von 4:03,84 Minuten schwamm der Ausnahmeathlet im Olympia-Finale von 2008 in Peking.

Beim Vorbereitungs-Meeting in Indianapolis markierte er 4:12,51. So schnell war Phelps laut eigenen Angaben zu diesem frühen Zeitpunkt der Saison noch nie. "Die Tür (für einen Olympia-Start über 400 m Lagen) ist nicht zu", bestätigte sein Trainer Bob Bowman.

Duell mit Lochte

Zuletzt hat sich Phelps allerdings auf andere Strecken konzentriert.

Am Samstag kommt es in Indianapolis zu einem mit Spannung erwarteten Duell mit seinem Landsmann Ryan Lochte über 200 m Lagen.

Lochte hatte bei der WM 2011 in Shanghai mit fünf Goldmedaillen überzeugt, hat sich zuletzt aber nicht in Topform präsentiert.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen