Brandl wieder knapp vorbei

Aufmacherbild

Synchronschwimmerin Nadine Brandl bleibt bei ihrer letzten WM der Traum von einer Teilnahme am Finale der besten Zwölf verwehrt. Nach Rang 14 in der technischen Kür schrammt die 25-Jährige auch in der freien Kür mit Platz 13 knapp an der Entscheidung vorbei. Mit 82,6667 Punkten fehlen der Heeressportlerin am Ende 0,8 Zähler auf die zwölftplatzierte Kang Un Ha aus Nordkorea. Die Maßstäbe im Vorkampf setzt die russische Allzeit-Größe Natalia Ishchenko (96,5000).

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen