Kinder-Starts bei Schwimm-WM

Aufmacherbild
 

Die vielen Kinder unter 14 Jahren, die bei der Schwimm-WM in Kazan starten, sorgen für Diskussionen rund um eine Einführung eines Mindestalters. Die jüngste ist die erst 10-jährige Alzain Tareq aus Bahrain, die über 50m Delfin und 50m Kraul auf den Sockel klettert. "Angst habe ich vor nichts und niemandem", meint sie auf der WM-Homepage. Damit möglichst viele Nationen mit dabei sind, lässt der Weltverband (FINA) Sportler derzeit ohne Altersbeschränkung oder sonstige Norm zu einer WM zu.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen