Persönliche Bestzeit für Maly

Aufmacherbild
 

Nun ist es Gewissheit: Kein einziger österreichischer Schwimmer ist bei der WM in Kazan über den Vorlauf hinausgekommen. Am Schlusstag gelingt Jakub Maly bei seinem 20. Platz über 400m Lagen in 4:19,20 Minuten wie schon über 200m Lagen eine neue persönliche Bestzeit. Das Olympia-Limit von 4:16,71 ist aber außer Reichweite. Über die gleiche Strecke landet Jördis Steinegger in 4:45,50 Minuten an der 22. Stelle. Auch die Wahl-Linzerin verpasst die bei 4:43,46 liegende Rio-Norm.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen