Sister-Act bei Schwimm-WM

Aufmacherbild
 

Australien trumpft in der freitägigen Final-Session der Schwimm-WM in Kazan groß auf. Zunächst gewinnt Bronte Campbell die 100m Freistil in 52,52 Sekunden vor Sarah Sjöström (SWE/52,70) und ihrer älteren Schwester Cate Campbell (52,82). Danach sorgt Mitchell Larkin dafür, dass erstmals seit 2001 kein US-Amerikaner die 200m Rücken gewinnt. Nach den 100m holt sich der "Ausssie" auch den 200er in 1:53,58 Minuten. Radoslaw Kawecki (POL/1:54,55) und Evgeny Rylov (RUS/1:54,60) landen dahinter.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen