Schwimm-WM 2017 nicht in Mexiko

Aufmacherbild

Die Schwimmweltmeisterschaften 2017 finden doch nicht wie geplant in Mexiko statt. Aufgrund von Kürzungen im Bundeshaushalt stehen nicht genügend finanzielle Mittel zur Verfügung, um die WM in der Stadt Guadalajara zu veranstalten. Um wegen der Absage nicht mit Sanktionen belegt zu werden, muss Mexiko nun 4,38 Millionen Dollar Strafe zahlen. Wo die Schwimm-WM nun über die Bühne gehen wird, ist noch unklar, im Juli finden die Titelkämpfe in der russischen Stadt Kazan statt.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen