Blaha in Madrid starker Zweiter

Aufmacherbild

Wasserspringer Constantin Blaha hat die enttäuschende Europameisterschaft abgehakt und lässt in Spanien aufhorchen. Der 27-jährige Wiener landet beim Grand Prix in Madrid auf dem starken zweiten Platz und muss sich mit 420,65 Punkten nur dem Polen Andrzej Rzeszutek, der 426,15 Zähler aufweist, geschlagen geben. Im Vorkampf war der Projekt-Rio-Athlet noch Siebenter, im Halbfinale verbesserte er sich bereits auf die dritte Position. Fabian Brandl landet bei seinem Comeback auf Platz 26.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen