US-Team ohne Trials nach Kazan

Aufmacherbild
 

Das US-Schwimmteam ging im Vorfeld der WM neue Wege. Für gewöhnlich wird der Kader anhand eines harten Quali-Meetings ausgewählt, diesmal geschah dies bereits ein Jahr zuvor nach Leistungspotenzial. "Es wird für unser Team eine ungewohnte Herausforderung, nicht vom Selektionsmeeting zu kommen", klagt Chefcoach Dave Durden. Mit Michael Phelps fehlt der größte Name. Nach seiner Alkoholfahrt wurde er vom Verband zusätzlich zu seiner bereits abgebüßten Sperre auch von der WM ausgeschlossen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen