Thorpe wohl nicht bei Olympia

Aufmacherbild
 

Ian Thorpe hält eine Teilnahme an den Olympischen Spielen für nicht realistisch. Für den aus der "Pension" zurückgekehrten Australier kommen die Ausscheidungswettkämpfe zu früh. Seine bisherigen Zeiten über 100 und 200 Meter Kraul dürften nicht zur Qualifikation reichen. "Das realistische Szenario ist, dass ich scheitere. Ich wünschte, ich hätte länger Zeit", so Thorpe. Ans Aufhören denkt der 29-jährige jedoch noch nicht: "Ich werde voraussichtlich noch ein oder zwei Jahre weiterschwimmen."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen