Blaha enttäuscht vom 3-m-Brett

Aufmacherbild

Für Wasserspringer Constantin Blaha geht in Shanghai eine enttäuschende Weltmeisterschaft zu Ende. Der 23-Jährige, der bereits mit Platz 30 vom 1-m-Brett unter seinen Möglichkeiten blieb, kommt auch vom 3-m-Brett nicht über den Vorkampf hinaus. Der in den USA lebende Wiener kommt auf 392,90 Punkte und verfehlt damit den Aufstieg um 12,15 Zähler. Blaha verpasst auch den angestrebten Quotenplatz für Olympia, für den ein Einzug ins Finale der besten Zwölf notwendig gewesen wäre.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen