WM-Titel an Gyurta und Efimova

Aufmacherbild
 

Daniel Gyurta (HUN) stellt bei der Schwimm-WM in Barcelona im Finale über 200m Brust in 2:07,23 Minuten einen neuen WM-Rekord auf. Yuliya Efimova gewinnt bei den Damen über die gleiche Strecke in 2:19,41 vor der neuen 100m-Weltrekordhalterin Rikke Möller-Pedersen (DEN/2:20,08) und ist damit die erste Russin in der Post-UdSSR-Ära, die zwei Weltmeister-Titel (2009) holt. Die 4x200m-Freistil-Staffel geht an die US-Herren vor Russland. Schlussschwimmer Sun Yang hievt China noch zu Bronze.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen