Schwimmsport trauert um Muffat

Aufmacherbild

Der internationale Schwimmsport trägt nach dem tragischen Unfalltod der französischen Olympiasiegerin Camille Muffat (25) während TV-Dreharbeiten Trauer. "Ein Leben wurde viel zu früh genommen", twittert Lagen-Olympiasiegerin Jessica Hardy. Katinka Hosszu ist erschüttert: "Ich kann es nicht glauben." Lisa Zaiser schreibt auf ihrer Facebook-Seite von "absolut niederschmetternden Neuigkeiten". Die ehemalige US-Größe Janet Evans würdigt Muffat als "unglaubliche Athletin und Inspiration".

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen