OSV von Finanzamt Wien geprüft

Aufmacherbild
 

Der heimische Schwimm-Verband ist weiterhin bemüht, seinen Namen reinzuwaschen. Laut einer OSV-Aussendung hat das Finanzamt Wien die Jahre 2011 und 2012 durchleuchtet und wie bereits die Wirtschaftsprüfung zu Jahresbeginn keine Beanstandung gefunden. "Mir ist wichtig, dass wir Unklarheiten aufklären", so Vorstands-Sprecherin Birgit Fürnkranz-Maglock. Die jüngsten medial vorgebrachten Anschuldigungen gegen den OSV beziehen sich jedoch auf die Jahre 2004 bzw. 2006.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen