Russischer Schwimmstar gedopt?

Aufmacherbild

Die ehemalige Konkurrentin von Mirna Jukic, Yuliya Efimova (Russland), wurde laut Medienberichten in ihrer Heimat positiv auf das Steroid DHEA getestet. Die 21-Jährige ist aktuelle Weltmeisterin über 50m und 200m Brust. Über Letztere holte sie 2012 auch Olympia-Bronze. Sollte die B-Probe der Kurzbahn-Weltrekordlerin den Verdacht bestätigen, wäre sie das bereits vierte Mitglied des russischen Schwimm-Olympia-Teams von London, dem seither Doping nachgewiesen wird.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen