N. Brandl kritisiert OSV harsch

Aufmacherbild

Der Österreichische Schwimm-Verband (OSV) fängt sich bei einer Pressekonferenz am Dienstag in Wien ein "Eigentor". Bei der Veranstaltung, welche die Leistungen des vergangenen Jahres aufzeigen soll, holt Synchronschwimmerin Nadine Brandl zum Rundumschlag aus. Die 25-Jährige wirft dem Vorstand mangelnde Kompetenz sowie Interesse an ihrer Sparte vor. "Wenn Sie mich fragen, ob ich finde, dass sich im Vorstand für Synchronschwimmen etwas deutlich verbessert hat, dann würde ich sagen: Nein."

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen