Brandl Zweite bei Japan Open

Aufmacherbild
 

Die nach wie vor von einer Krankheit gehandicapte Synchronschwimmerin Nadine Brandl beendet die Japan Open in Amagasaki auf dem zweiten Platz. Die Wienerin kann sich zu ihrem Vorkampf, in dem sie Dritte war, steigern und muss sich im Finale mit 84,500 Punkten nur dem japanischen Aushängeschild Yukiko Inui geschlagen geben. "Gesundheitlich ging es mir im Finale schon etwas besser. Ich freu mich, dass dieses bessere Schwimmen auch auf den Stühlen am Beckenrand angekommen ist", so die 24-Jährige.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen