Zaiser, Kreundl verpassen Finale

Aufmacherbild
 

Lisa Zaiser und Lena Kreundl bleibt der Einzug in das 100m-Lagen-Finale der Kurzbahn-WM in Doha verwehrt. Erstere drückt ihren österreichischen Rekord zwar auf 59,76 Sekunden, verpasst als Zehnte den Aufstieg in den Endlauf der besten Acht aber um 0,65. Direkt hinter ihr landet ihre Linzer Trainingskollegin Lena Kreundl. Die 17-Jährige verbessert ihre persönliche Bestleistung auf 1:00,05 Minuten. Für die schnellste Zeit sorgt die Britin Siobhan-Marie O'Connor mit 57,66 Sekunden.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen