Glaesner erhält WM-Gold zurück

Aufmacherbild

Der Däne Mads Glaesner bekommt vom Internationalen Sportgerichtshof (CAS) seine WM-Medaille zurück. Der Schwimmer hatte bei der Kurzbahn-WM 2012 in Istanbul Gold gewonnen, anschließend wurde er positiv getestet. Dagegen erhob der 25-Jährige Einspruch, nun bekam er von den Richtern in Lausanne Recht. Vor seinem Sieg über 1.500 m Kraul hatte er unwissentlich ein Nasenspray inhaliert, welches ein unerlaubtes Amphetamin enthielt und einem legalen, dänischen Mittel zum Verwechseln ähnlich sah.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen