Brandl liegt auf dem 8. EM-Rang

Aufmacherbild
 

Synchronschwimmerin Nadine Brandl eröffnet für Österreichs Aufgebot die Langbahn-Europameisterschaften in Berlin. Die Wienerin bringt es in der technischen Solo-Kür mit einer soliden Leistung auf 81,7303 Punkte, was den achten Zwischenrang bedeutet. Den Ton gibt die Russin Svetlana Romashina mit 93,8251 Zählern an, die vor der Spanierin Ona Carbonell Ballestero (91,7774) und der Ukrainerin Anna Voloshyna (89,5008) führt. Am Freitag folgt um 10 Uhr die freie Kür.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen