Blaha wird Zehnter in London

Aufmacherbild

Für Wasserspringer Constantin Blaha stehen die Auftritte in der elitären World Series weiterhin unter dem Aspekt des Erfahrungsammelns. Der Wiener landet bei der dritten Station in London vom Drei-Meter-Brett mit 389,00 Punkten auf dem zehnten Rang von insgesamt elf Startern. "Das war ein bittersüßes Meeting für mich. Ich muss hart weiterarbeiten", bilanziert der 26-Jährige. Zum dritten Mal geht der Sieg an den chinesischen Weltmeister He Chong.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen