Blaha verpasst GP-Finale in Leon

Aufmacherbild

Um einen Platz schrammt Wasserspringer Constantin Blaha beim Grand Prix im mexikanischen Leon am Finale vom 3m-Brett vorbei und wird Siebter. Der Wiener zeigt mit 433 Punkten einen klaren Formanstieg. Das Resultat hätte zwar für die Top-6 gereicht, jedoch ziehen bei diesem Modus die drei Besten aus jedem Halbfinale in die Entscheidung ein. Er wird Vierter. "Alles in allem war es ein starker Tag und ich gehe sehr motiviert in die nächsten Wettkämpfe", kommentiert der 27-Jährige via Facebook.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen