Heimlich Anabolikum vom Trainer

Aufmacherbild
 

Ein estnischer Schwimmtrainer ist lebenslang gesperrt worden, weil er einer 17-Jährigen heimlich das Anabolikum Stanozolol in ein Getränk gemischt hat. Wie der Internationale Schwimm-Verband (FINA) weiters bekannt gab, wurde Anita Stepanenko bis 23. Juli 2014 von Wettkämpfen ausgeschlossen. Weil sie im Mai positiv auf das unwissentlich eingenommene Muskelaufbaupräparat getestet wurde. Trainer Nikolai Borzov darf hingegen nie wieder im Schwimmsport arbeiten.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen