Ryan Lochte sorgt bei WM für Weltrekord

Aufmacherbild
 

Ryan Lochte hat bei der Kurzbahn-WM der Schwimmer in Istanbul für den ersten Weltrekord gesorgt.

Der US-Amerikaner verbesserte bei seiner erfolgreichen Titelverteidigung über 200 Meter Lagen am Freitag in 1:49,63 Minuten seine zwei Jahre alte Bestmarke um 45 Hundertstelsekunden.

Es war Lochtes vierter Titel von Istanbul und sein insgesamt 18. bei einer Kurzbahn-WM. Mehr als drei Sekunden nach dem 28-Jährigen schlugen der Japaner Daiya Seto und Ungarns Serien-Europameister Laszlo Cseh an.

Steffen ist zurück

Die Deutsche Britta Steffen, Olympiasiegerin von 2008, meldete sich nach zwei schwierigen Saisonen mit 29 Jahren an der Spitze zurück.

Sie gewann die 100 m Kraul in 52,31 Sekunden, ihr Landsmann Paul Biedermann holte sich die 400 m Kraul in 3:39,15 Minuten.

Russische Überraschung

Die Überraschung des Tages lieferte der Russe Wladimir Morozov. Der 20-jährige 100-m-Europameister entschied die 50 m Kraul in 20,55 Sekunden souverän vor Olympiasieger und Europameister Florent Manaudou (20,88) für sich.

Der Ungar Daniel Gyurta holte sich über 200 m Brust in 2:01,35 Minuten nach Gold bei Olympia, WM, EM und Kurzbahn-EM auch bei einer WM im 25-m-Becken einen Titel.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen