Im Fahrwasser von Markus Rogan

Aufmacherbild
 

Da er keine Nennzeit hat, muss er mit den "Exoten" in Lauf eins ran.

Am Mittwoch über 100 m Kraul hat Eisenberger aber recht viel daraus gemacht. Er gewann seinen Lauf mit mehr als sechs Sekunden Vorsprung, in 49,99 Sekunden blieb er nur 95/100 über der EM-Norm.

Doha als Zwischenziel

Sein Debüt bei Großereignissen will der Medizin-Student (sein Onkel ist Radiologe) im Dezember 2014 in Doha bei den nächsten Kurzbahn-Weltmeisterschaften geben.

"Mein großes Ziel ist aber natürlich Rio", erläuterte der ATUS-Graz-Athlet. Sein Stipendium läuft exakt bis zu den Spielen 2016.

Seine Uni war heuer die Nummer vier in den USA, womit ihm ab November hochwertige Bewerbe auf Yards-Bahnen sicher sind.

Erstmals Staatsmeister

Dort wird es u.a. gegen Jakub Maly gehen, der WM-16. über 400 m Lagen schwimmt ab Herbst im "Gopher M Sports Team" für die University of Minnesota.

Eisenberger tritt am Wochenende beim Berlin-Weltcup an, Mitte nächster Woche geht es zurück in die USA.

In seinem jährlichen Sommer-Heimurlaub hat er heuer seinen ersten Einzel-Staatsmeistertitel mitgehen lassen, und zwar am 19. Juli in Kapfenberg über 50 m Kraul.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen